Home Allgemein Der Herbst, der Herbst der Herbst ist da – aber er macht mich ja sooo müde!
Der Herbst, der Herbst der Herbst ist da – aber er macht mich ja sooo müde!

Der Herbst, der Herbst der Herbst ist da – aber er macht mich ja sooo müde!

0
0


4 Tipps, um gut mit der grauen Jahreszeit klar zu kommen

Die letzten Sonnenstrahlen werden selten, die Tage werden kürzer, die Morgen dunkel…. Es ist soweit, jetzt müssen wir uns an die kalte Jahreszeit anpassen. Obwohl Herbst und Winter natürlich auch ihre schönen Seiten haben, schlägt die Dunkelheit und die Kälte auf unser Gemüt. Es ist ganz normal, dass wir auch körperlich auf die Veränderung der äußeren Umstände reagieren.  Die Gründe dafür sind:

– verringertes Sonnenlicht reduziert die Produktion von Serotonin, ein Hormon, das für Zufriedenheit und Gelassenheit sorgt

– in der dunklen Jahreszeit bleibt der Melatoninspiegel hoch. Der hohe Melatoninspiegel fördert Müdigkeit, senkt die Stimmung, wirkt schlafmindernd

– durch den geringen Lichteinfluss auf der Haut produziert der Körper nur wenig Vitamin D, was ebenfalls zu Stimmungstrübung und Depression führen kann

Doch durch ein paar einfache Tipps und Tricks können wir uns selbst wieder Mut und Unternehmungslust einflössen!
Hier ein paar Tipps gegen das herbstliche „Ich bin ja so müde“ Syndrom

  1.  Achte auf Deinen Tagesrhythmus
    Aufgrund des Lichtmangels und der kurzen Tage verschwindet unser Gefühl für den Tagesrhythmus, unsere innere Uhr ist nicht im Gleichgewicht.  Versuche, deinem Körper einen geregelten Tagesablauf zu bieten, auch am Wochenende.

2. Vitamine, Vitamine…..
Natürlich spielt die Ernährung in der kalten Jahreszeit auch eine besondere Rolle. Lebensmittel, die reich an Tryptophan sind, einer Aminosäure, die für die Entwicklung von Serotonin, dem Glückshormon des Gehirns, wichtig ist, helfen gegen winterliche Depressionen. Besonders in Lebensmitteln wie Nüssen, Käse, Ricotta, Geflügel, Fisch, Hülsenfrüchte, Hafer und Rapsöl ist es enthalten.  Kleiner Tipp: Scharfe Gerichte bringen Deinen Kreislauf in Schwung und heben die Stimmung!

  • Geh raus….du brauchst Licht und Bewegung!
    Sonnenlicht ist gut für die Seele! Auch wenn es kalt ist: geh raus, verlasse deine Kuschelecke, genieße die frische Winterluft ein! Nur 15-30 Minuten im Freien erfrischen Geist und Seele und verbessern Deine Stimmung. Wer im Winter viel Sonnenlicht tankt, ist besser gegen Müdigkeit und Depressionen geschützt und wird außerdem seltener krank!
    Und Bewegung ist das Sonnenlicht für den Körper!  Je mehr desto besser! Am besten outdoor: Spazieren am See oder im Wald oder Radfahren. Aber die Bewegung drinnen hilft auch: Tanz Kurse oder das Fitness Studio.  Es spielt eigentlich keine Rolle! Hauptsache du verlässt Deine vier Wände und spürst Deinen Körper! Das liegt natürlich auch daran, dass viele Aktivitäten in Gesellschaft unternommen werden. Und in guter Gesellschaft macht alles doppelt so viel Spaß!

4. Auszeiten….
Nicht nur Aktivitäten tun dir gut. Gönn Dir an trüben Tagen etwas Gutes! Wie wäre es mit etwas wellness? Ein Sauna Abend oder ein heißes Aromabad entspannt Körper und Seele und hebt die Stimmung und Gelassenheit.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrer Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen